Agro Schuth Heilbronn

Aktuelles



 

18.03.2019 Ackerbau

Abverkauf von Produkten mit dem Wirkstoff Flurtamone
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

vor dem Hintergrund der bald endenden Wirkstofflistung von Flurtamone widerruft das BVL
die Zulassung der Herbizide Bacara (Zul.Nr. 024311-00), Bacara Forte (Zul.Nr. 006369-00)
und Cadou Forte (Zul.Nr. 007367-00) zum 27. Juni 2019.

Nach dem Widerruf gilt eine Abverkaufs-Frist bis zum 27. Dezember 2019 und eine
Aufbrauchs-Frist bis zum 27. März 2020.

Hintergrund:
Die EU-Genehmigung für Flurtamone als Wirkstoff in Pflanzenschutzmitteln endet am 31.
Oktober 2019 durch Zeitablauf. Im Verfahren zur Erneuerung der Genehmigung
konnten Risiken für Verbraucher und die Umwelt nicht abschließend bewertet werden.
Die Europäische Kommission hat daher zusammen mit den Mitgliedstaaten entschieden, die Genehmigung nicht zu erneuern, und mit der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 2018/1917 Fristen für die Beendigung bestehender Zulassungen und den Aufbrauch festgesetzt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

AGRO Schuth GmbH

Zulassungsverlängerung Biscaya
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Insektizid Biscaya® (Zul.Nr. 005918-00) eine Zulassungsverlängerung bis zum 30. April 2021 erhalten hat.

Für das Produkt gelten weiterhin die bekannten Indikationen und
Anwendungsbestimmungen.


Mit freundlichen Grüßen

AGRO Schuth GmbH

11.03.2019 Obstbau

Exirel gegen Apfelblütenstecher
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass auf Antrag der Bundesfachgruppe
Obstbau für unser Insektizid Exirel mit dem Wirkstoff 100g/L Cyazypyr eine Zulassung nach Art. 53 der Verordnung (EG)
Nr. 1107/2009 zur Anwendung gegen den Apfelblütenstecher in Apfel erteilt wurde.
Die Genehmigung gilt ab dem 6. März 2019 bis zum 3. Juli 2019 für eine Dauer von
120 Tagen. Die Aufwandmenge beträgt 250 ml/ha und Meter Kronenhöhe, max. 500 ml je
Hektar.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

AGRO Schuth GmbH

04.03.2019 Obstbau

Notfallzulassung Cerrone 660
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass für Cerone 660 eine Zulassung für
Notfallsituationen gemäß Art. 53 der VO (EG) 1107/2009 i. V. m. § 29 Abs. 1 Nr. 1 PflSchG
für folgende Anwendung ausgesprochen wurde:
In Apfel vom 01. März 2019 bis 28. Juni 2019 zur Alternanzbrechung, Aufwandmenge
0,1 l/ha und je Meter Kronenhöhe, Wasseraufwandmenge 250 l/ha je Meter Kronenhöhe,
max. 0,3 l/ha Blüte). Max. 2 Anwendungen für die Kultur bzw. je Jahr, Behandlungsabstand 7 Tage bezgen auf 3 Meter Kronenhöhe, ab BBCH 57 (Rote Knospe) bis BBCH 69 (Ende der, Wartezeit (F).
Anwendungsbestimmungen, Kennzeichnungsauflagen uond sonstige Auflagen zur Anwendung finden Sie im Internet unter www.agrar.bayer.de („Produkte“).

Mit freundlichen Grüßen

AGRO Schuth GmbH

25.02.2019 Ackerbau

Zulassung Teppeki in Zuckerüben
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach dem Wegfall der Neonicotinoiden-Beize für Zuckerrüben, gibt es mit Teppeki® 2019
doch noch eine systemische Lösung, um auch versteckt sitzende Blattläuse als Virusvektoren nachhaltig zu bekämpfen.

Teppeki® hat die Genehmigung für die Anwendung mit 140 gr/ha in der Zuckerrübe gegen
Blattläuse als Virusvektor nach Artikel 53 erhalten. Diese Zulassung wird für die Zeit vom
1. April 2019 bis zum 29. Juli 2019 für 120 Tage erteilt. Die genehmigte Menge ist auf
10.000 kg festgelegt, was einer Behandlungsfläche von ca. 71.500 ha entspricht. Das Mittel
ist als B2 eingestuft.

Aufgrund einer zu erwartender Warenknappheit ist eine rechtzeitige Disposition
empfehlenswert.

Mit freundlichen Grüßen

AGRO Schuth GmbH

Zulassung Korvetto in Raps
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass für das Herbizid KorvettoTM die Zulassung in Deutschland zur Anwendung im Winterraps erteilt wurde.

KorvettoTM auf einem Blick:
• Hocheffiziente Kombination aus ArylexTM active und Clopyralid
• Hervorragende Breitenwirkung gegen alle wichtigen Unkräuter, inkl. Klatschmohn,
Klettenlabkraut, Storchschnabel-Arten, Erdrauch, Kornblume, Kamille-Arten,
Taubnessel-Arten sowie Acker-Kratzdistel
• Exzellente Kulturvertäglichkeit


KorvettoTM besteht aus den Wirkstoffen 5 g/l ArylexTM active und 120 g/l Clopyralid und ist mit einer Aufwandmenge von 1 l/ha ab BBCH 30 bis BBCH 50 der Kultur anzuwenden.

Mit freundlichen Grüßen

AGRO Schuth GmbH

25.02.2019 Weinbau

Zulassung Beloukha
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass für das Produkt Beloukha® die reguläre
Zulassung nach Art. 51 der Verordnung (EG) 1107/2009 im Weinbau zum Entfernen der
Stockaustriebe in Junganlagen (bis 4. Standjahr) sowie im Hopfen zum Hopfenputzen erteilt wurde.

Beloukha enthält den Wirkstoff Pelargonsäure. Diese Fettsäure ist in der Lage die Oberfläche grüner Pflanzenteile so zu verändern, dass die benetzten Bereiche in kurzer Zeit eintrocknen. Der Wirkstoff dringt nicht in die Pflanze ein und wird auch nicht über verholzte Pflanzenteile
aufgenommen.
Die Pelargonsäure in Beloukha® wird aus pflanzlichen Ölen (Raps und Sonnenblume)
gewonnen. Der Wirkstoff wird schnell und rückstandsfrei abgebaut (DT50 < 2 Tage).

Im Weinbau hat Belouhka mit einer Aufwandmenge von 16 l/ha in 200-400 l Wasser/ha, bei max. 2 Anwendungen je Kultur und Jahr ein Zulassung.

Mit freundlichen Grüßen

AGRO Schuth GmbH

21.12.2018 Allgemeines

Adressänderung
 
ACHTUNG:

Wegen Postfachauflösung ändert sich unsere Hausanschrift:

AGRO- Schuth GmbH
Wannenäckerstr. 30
74078 Heilbronn

Bitte ab sofort beim Schriftverkehr beachten

20.09.2018 Weinbau

Langfrisitge Zulassung VINTEC® gegen Esca
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das biologisches Weinbaufungizid Vintec® die langfristige Zulassung bis zum 06. Juli 2032 erhalten hat.
Vintec® mit dem Wirkstoff Trichoderma atroviride Stamm SC1 verhindert als Antagonist die Besiedlung von Schadpilzen, die als Hauptverursacher des Esca-Komplexes gelten.


Von der Zulassungsbehörde wurde die Zulassung für die Anwendungsbereiche Tafel- und
Keltertrauben ,Unterlagen und Edelreiser und Pfropfreben


Mit freundlichen Grüßen

AGRO Schuth GmbH

05.06.2014 Allgemeines

K-Obiol Grain Protector zur sicheren Applikation von K-Obiol EC 25 und Propinonsäure
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Firma Bayer CropScience GmbH hat in Zusammenarbeit mit der Firma Lechler für die
kommende Lagersaison den K-Obiol Grain Protector entwickelt. Das Gerät dient der sicheren und dosiergenauen Applikation des Vorratsschutzinsektizids K-Obiol EC 25 und Propionsäure bei Lagergetreide.
Das Gerät kann in Verbindung mit der vorhandenen Getreidefördertechnik, wie Förderband
und Elevator eingesetzt werden. Die Vorteile beim Einsatz des K-Obiol Grain Protector liegen in der Einhaltung der Dosiervorgaben und der homogenen Produktapplikation in den
Fördergutstrom des Getreides.

Das kompakte Applikationsgerät besteht im Wesentlichen aus folgenden Baugruppen:
Flüssigkeitstank, Pumpe, Druckregelventil, Rührdüse, Durchflussmesser, Düsen und
Schlauchleitungen. Das Gerät wird fertig montiert ausgeliefert, es müssen lediglich Düsen
und Schlauchleitungen entsprechend zur Anlage montiert werden.

Der Vertrieb erfolgt in Deutschland über die Firma Agro Schuth.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

AGRO Schuth GmbH

Logo Baum
  Impressum | Datenschutz | Sitemap E-Mail: info@agro-schuth.de | Telefon: 0 71 31 / 72 27-0 | Fax: 0 71 31 / 72 27-33